Neuigkeiten
18.05.2017, 12:20 Uhr | Red.
Kita-Gebühren: CDU unterstützt Elternvorschlag
Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion haben sich mit Vertretern des Stadtelternrates der Kindertagesstätten getroffen, um die von der Verwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Kita-Entgelte zu besprechen. Die Bürgermeisterin schlägt in einer Drucksache zwei Varianten zur Erhöhung der Gebühren für Krippen, Kindergärten und die Hortbetreuung vor. Der Stadtverwaltung folgend könnten die Regelentgelte für die Betreuung um bis zu 228 Euro pro Kind im Jahr steigen. Bereits im Dezember 2016 stellten die CDU-Vertreter im zuständigen Fachausschuss Fragen zu den Hintergründen der Erhöhung. Nachdem die Antworten auf diese Fragen nicht vollständig beantwortet worden sind, legte die CDU-Fraktion in einer Ausschusssitzung im Februar 2017 umfangreiche Detailfragen vor. CDU-Ratsherr Georg Thomas dazu: "Bevor über eine Erhöhung der Gebühren beraten wird, sollte klar sein, wo genau welche Kosten entstehen. Bei der Darstellung der Gebühreneinnahmen und Kosten der Kitas zählt für uns eine vollständige Transparenz, um jetzt und auch für die Zukunft richtige Entscheidungen zu treffen." Die Fragen der Christdemokraten deckten sich weitestgehend mit denen der Elternschaft, die mit über 30 Zuhörern im Fachausschuss ihren Unmut über den bisherigen Verlauf der Diskussionen zum Ausdruck brachten und im Februar ebenso einen eigenen Fragenkatalog vorlegten.
Das Bild anbei zeigt das Gespräch zwischen Vertretern der CDU-Stadtratsfraktion und des Stadtelternrates der Kindertagesstätten. Es zeigt v.l.n.r.: Georg Thomas (CDU-Ratsherr), Tanja Läpke (Elternvertreterin), Stefanie Behrends (Elternvertreterin), Alexa
Um die Antworten der Stadtverwaltung auf die Fragen der CDU-Stadtratsfraktion und des Stadtelternrates der Kindertagesstätten zu erörtern, trafen sich nun Vertreter der CDU-Fraktion und des Stadtelternrates. Die Ratspolitiker und die Elternvertreter sprachen nicht nur über die gewonnenen Erkenntnisse über die Kostenstruktur der Kindertagesstätten, auch stellten die Eltern einen eigenen Vorschlag zur Anpassung der Kita-Entgelte vor. Der Elternvorschlag sieht eine Gebührenregelung für die nächsten sechs Jahre vor und beinhaltet eine zweijährliche Anpassung der Gebühren um vier Euro pro Betreuungsform und Monat. Als Vorteil führt der Stadtelternrat unter anderem an, dass Rat und Verwaltung nicht jährlich um eine neue Anpassung ringen müssten und den Eltern eine bestmögliche Planungssicherheit zugestanden wird. "Es ist toll, wenn Eltern sich so in ein Thema einbringen und sogar einen gut durchdachten eigenen Vorschlag ausarbeiten, der den Eltern sechs Jahre Planungssicherheit geben würde", betont CDU-Ratsherr Georg Thomas nach dem gemeinsamen Gespräch. "Wir werden den Elternvorschlag daher im Stadtrat unterstützen."
 
Weitere Schnittmengen machten Elternvertreter und CDU-Ratspolitiker in der Betreuungsqualität aus. "Für uns ist ganz klar, dass wir nicht an der Betreuungsqualität in unserer Stadt rütteln wollen, hier sind wir nicht bereit Einschnitte umzusetzen", so Georg Thomas weiter. "Eine Streichung der dritten Betreuungskraft, die wir als CDU-Fraktion vor einigen Jahren politisch umgesetzt haben, kommt für uns nicht in Frage." Auch der Stadtelternrat betonte, dass er definitiv keine qualitativen Einschnitte unterstützen werde. Auch stimmten beide Gesprächspartner überein, dass die Kosten der Kinderbetreuung in Pattensen regelmäßiger und ganzheitlicher evaluiert werden soll. Georg Thomas dazu: "Nach mehreren Nachfragen konnten wir nun eine erste Transparenz in das Verfahren bringen. Diesen Ausgangspunkt möchten wir nutzen, um in weiterführende Gespräche einzusteigen, die zu einer Steigerung des Kostenbewusstseins in der Stadt führen können. Wir freuen uns sehr, dass wir dabei auf die Elternvertreter zählen können, die diesen Prozess unterstützen."
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Pattensen Pattensen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec. | 57060 Besucher