CDU Stadtverband Pattensen Pattensen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-pattensen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
19.03.2019, 15:56 Uhr | Georg Thomas
Pattenser CDU spricht mit Regions-CDU über Bike+Ride-Anlage
Gibt es noch eine Chance, einen guten Kompromiss für die übergroße, geplante Fahrradabstellanlage an der Bushaltestelle Schöneberger Straße zu finden – oder das Vorhaben zumindest so anzupassen, dass keine neuen Probleme entstehen? Um diese und weitere Fragen zu klären, hat sich die Pattenser CDU-Stadtratsfraktion am Donnerstag, 14. März, mit dem Fraktionsvorsitzenden der Regions-CDU, Bernward Schlossarek und dem Sehnder Regionsabgeordneten Konrad Haarstrich (Mitglied im Verkehrssausschuss) getroffen.
Wieso soll die riesige Fahrradanlage genau an dieser Stelle stehen, fragt sich die Pattenser CDU und hat sich deshalb mit der Regions-CDU getroffen. Im Bild Margret Zieseniss, Horst Dobslaw, Konrad Haarstrich, Georg Thomas, Dr. Horst Bötger, Günter Bötge
An dem Ortstermin am geplanten Aufstellungsort nahmen aus Pattensen unter anderem Ortsbürgermeister Günter Bötger, der Fraktionsvorsitzende der Stadtratsfraktion Dr. Horst Bötger und Mitglieder des Stadt- und Ortsrates teil.

Die Gruppe machte sich vor Ort nochmal die Ausmaße der Anlage deutlich, die den Raum zwischen den beiden Parkplatzeinfahrten komplett ausfüllen wird. „Wir haben uns als CDU im Ortsrat und Bauausschuss gegen den Bau der Anlage ausgesprochen. Mit einer durchgehenden Höhe von fast drei Metern (die Region hat die Höhe leicht verringert) ist die Abstellanlage nach wie vor zu groß“, erklärte Dr. Horst Bötger als Vorsitzender der CDU-Fraktion bei dem Termin.

Ortsbürgermeister Günter Bötger und CDU-Ratsherr Georg Thomas hatten in den vergangenen Tagen nochmal das Gespräch mit Lidl, dem Bäcker und Getränkemarkt gesucht, die praktisch hinter dem Bauwerk verschwinden würden. „Wie ich von Lidl erfahren habe, sieht das auch der Discounter aus Sicherheitsaspekten sehr kritisch“, berichtete Georg Thomas. Lidl wäre offen für einen Kompromiss, möglicherweise auch eine seitliche Positionierung der Anlage. „Die Zeit für eine wirklich gute Lösung für Pattensen sollte man sich nehmen.“

Die CDU hat gegenüber der Regionsfraktion auch deutlich gemacht, dass sie wenig von der Verlegung der Bushaltestelle hält, was heißt, dass der Bus bald auf der Straße halten wird. „Zu Stoßzeiten werden Autos hinter den Bussen lange warten müssen. Das ist keine Planung im Sinne der Umwelt“, bemängelt Georg Thomas.