Archiv
18.03.2019
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Pattensen lehnt den Vorschlag der Bürgermeisterin ab die Festsetzung der Hebesätze der Grundsteuer B in Pattensen einem Automatismus zu unterwerfen und jährlich anzupassen.
weiter

05.03.2019 | Peter Soluk
Artikelbild
Mit Nachdruck hat der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Ortsrat Pattensen-Mitte, Peter Soluk, die Vorwürfe der SPD-Ratskollegen zurückgewiesen, die Christdemokraten würden sich vorschnell gegen das Zukunftsprojekt „Bike-and-Ride“-Anlage an der Bushaltestelle Schöneberger Straße (am Lidl-Parkplatz) aussprechen.
weiter

03.03.2019

Die geplante Abstellanlage für Fahrräder an der Bushaltestelle Schöneberger Straße ist aus Sicht der CDU-Ratsfraktion keine gute Lösung für Pattensen. „Auch wir wollen den Radverkehr fördern, aber nicht auf diese Weise“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Dr. Horst Bötger. Es gibt eine ganze Reihe Gründe wegen der sich die CDU am Dienstagabend (27.2.) im Verwaltungsausschuss gegen den Bau der sogenannten Bike + Ride Anlage ausgesprochen hat, allerdings von einer knappen Mehrheit überstimmt wurde.

weiter

02.06.2018
Artikelbild
Der neue Vorstand
Auf der Mitgliederversammlung am 01.06.2018 wurde der Vorstand des CDU Stadtverbands Pattensen neu gewählt.
weiter

23.01.2018 | Red.
Artikelbild
Mit einem eindringlichen Appell richtet sich die CDU-Fraktion wenige Tage vor der Stadtratssitzung am 25. Januar an die anderen Ratsfraktionen. Am Donnerstag soll der Stadtrat den Haushaltsplan und den Stellenplan für das Jahr 2018 beschließen. Eine Ratsmehrheit von SPD, Grünen, UWG/UWJ und Freien Wählern möchte gemeinsam mit der Bürgermeisterin dabei eine massive Erhöhung der Grundsteuern A und B durchsetzen - ohne aber nennenswerte Einsparungen im Haushalt vorzunehmen.
weiter

18.01.2018 | Red.
Mitglieder des Rates der Stadt Pattensen haben sich mit Mitgliedern der Schülervertretung der KGS Pattensen getroffen. Bei dem Austausch ging es um aktuelle Themen der KGS, aber auch darum, wie man die Attraktivität der Stadt für junge Menschen generell steigern kann. Bei dem sehr engagierten Gespräch zwischen den ehrenamtlichen Ratspolitikern und den sieben Schülerinnen und Schülern wurde deutlich, dass sich die Schülervertreter eine Beteiligung bei wichtigen Entscheidungen wünschen. "Wir möchten unsere Position vertreten und uns einbringen", sagt Torben Löhr aus der Schülervertretung der KGS Pattensen. Lennart Fibranz ergänzt: "Das gemeinsame Gespräch hat uns dabei geholfen Entscheidungsprozesse und Zuständigkeiten in der Stadt besser zu verstehen." 
weiter

18.01.2018 | Red.
Artikelbild
 Die CDU-Fraktion hat sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Haushaltsplanentwurf des Jahres 2018 beschäftigt. Mit einem Antragskatalog von 22 einzelnen Initiativen hat die CDU-Ratsfraktion den umfangreichsten Vorstoß in der Haushaltsdiskussion gewagt. Im Vorfeld wurden diese Ideen in einer öffentlichen Veranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt diskutiert. Bezugnehmend auf den Stellenplan und den Haushaltsplan haben die Christdemokraten deutliche Einsparungen vorgeschlagen. Diese Vorschläge der CDU dienen auch einer Gegenfinanzierung der geplanten Erhöhung von Grundsteuer A und B sowie der beantragten Gewerbesteuererhöhung.
weiter

18.01.2018 | Red.
Der Niedersächsische Landesrechnungshof hat im Rahmen einer sogenannten Kommunalprüfung das Versicherungswesen der Stadt Pattensen geprüft und im Prüfungsbericht auf zahlreiche Mängel hingewiesen. So schloss die Stadt Versicherungen ab, deren Schadensquoten teilweise nur bei ungefähr 20 Prozent lagen. So zahlte man beispielsweise rund 120.000 Euro für eine Glasversicherung, obwohl der in Anspruch genommene Schaden nur bei etwa 25.000 Euro lag - eine Selbstversicherung über Rücklagen wäre also deutlich günstiger. Der Landesrechnungshof bemängelt, dass keine fundierte Risikoanalyse in der Stadtverwaltung stattfindet. Auch fehlen innerhalb der Stadtverwaltung Richtlinien über den Abschluss und den Umgang mit Versicherungen.
weiter

14.12.2017 | Red.
Vorschlag der Bürgermeisterin zur Steuererhöhung wird von CDU-Fraktion abgelehnt
 
Eine Erhöhung der Hebesätze der Grundsteuern A und B um jeweils 70 Punkte: Dieser Vorschlag ist Teil des von der Bürgermeisterin Ramona Schumann (SPD) eingebrachten Haushaltsentwurfs für das Jahr 2018, der momentan von den Ratsfraktionen diskutiert wird. Auch eine Erhöhung der Gewerbesteuer steht im Raum. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung der CDU Pattensen wurden der vorliegende Haushaltsplan, der Vorschlag der Bürgermeisterin zur Steuererhöhung und aktuelle Initiativen der CDU-Fraktion diskutiert. Die über 30 Gäste der Veranstaltung erhielten einen Eindruck, wie es um die Erträge, Aufwendungen und die Stellenplanung der Stadt Pattensen bestellt ist.
weiter

10.12.2017 | Red.
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Pattensen begegnet mit einem neuen Antrag Lücken in der lokalen Kinderbetreuung. Nachdem die Christdemokraten bereits einen Eilantrag zu den absehbaren Engpässen in Hüpede und Jeinsen stellten, soll nun auch in Pattensen-Mitte eine wohnortnahe Betreuung gesichert werden. Der mit einer enormen Verspätung vorgelegte Kindertagesstättenbedarfsplan der Stadtverwaltung zeigte zwar für Hüpede und Jeinsen entstehende Lücken auf, bereist existierende Engpässe für die Hortbetreuung in Pattensen-Mitte werden jedoch nicht ausgewiesen. Der Schulausschuss hat in seiner letzten Sitzung bereits beschlossen, den Kita-Bedarfsplan in dieser Hinsicht zu ändern und bestehende Lücken nicht zu schönen.
weiter

© CDU Stadtverband Pattensen Pattensen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 11950 Besucher