Archiv
09.12.2017 | Red.
Aktuelle Diskussionen auf Regionsebene lassen aufhorchen: Teile der Buslinie 310 (Eldagsen - Pattensen) mit seinen Haltestellen in Schulenburg, Jeinsen, Vardegötzen, Thiedenwiese, Oerie und Hüpede stehen zur Disposition. Laut einem Gutachten ist die Buslinie unwirtschaftlich, sodass eine Kürzung des Linienverkehrs im Raum steht. Für die Ortschaften entlang der Route hieße eine Kürzung, dass sie im eigenen Ort teilweise über keinen eigenen öffentlichen Personennahverkehr mehr verfügen würden. Und das obwohl die existierende Linie schon eine sehr niedrige Taktung aufweist.
weiter

06.10.2017 | Red.
"Es ist ein wichtiger Meilenstein, für den wir uns mehrere Jahre lang eingesetzt haben", so kommentierte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Jonas Soluk die kürzlich im Stadtrat erfolgte Entscheidung zur Grundschule Pattensen. Fast einstimmig folgte der Stadtrat dem Vorschlag der CDU-Fraktion, auf dem Gelände der Marienstraße einen Umbau durchzuführen und einen Teilneubau zu errichten. Diesem Beschluss gingen mehrjährige Diskussionen voraus, die insbesondere auch in der Schulgemeinschaft und bei örtlichen Vereinen zu Unmut führten. "Wir freuen uns sehr, dass der Stadtrat den Plänen nun endlich zugestimmt hat", merkt der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Horst Bötger an. "Auch wenn wir die weiteren Planungen und den Bauablauf weiterhin aufmerksam begleiten werden, so sind nun dennoch alle Weichen in die richtige Richtung gestellt. Das ist ein überaus wichtiges Signal für die Schule und die gesamte Stadt."
weiter

24.09.2017 | Red.
Artikelbild
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt hat ihre Forderung nach einer Sanierung und einem Teilneubau der Grundschule Pattensen unterstrichen. Der Anlass dafür ist das Vorliegen einer neuen Machbarkeitsstudie, die von der Stadt in Auftrag gegeben worden ist. Darin wird untersucht, ob eine Sanierung inkl. eines Teilneubaus oder ein gänzlicher Neubau der Grundschule an einem anderen Standort wirtschaftlicher ist. Neben der ursprünglichen Planung einer Sanierung inkl. eines Teilneubaus wurde auch der vorliegende Vorschlag der CDU-Fraktion in die Untersuchung aufgenommen. Diese Variante sieht vor, dass sich der Neubauanteil auf der vorhandenen Fläche in der Marienstraße erhöht und sich auf dem Grundstück somit eine verbesserte Funktionalität des Gebäudes umsetzen lässt. Darüber hinaus hat dieser CDU-Vorschlag, in der Studie "Variante B" genannt, den Vorteil, dass es während der Bauphasen zu keiner schwerwiegenden Beeinträchtigung des Schulunterrichts kommt.
weiter

18.09.2017 | Red.
Was passiert mit der Grundschule in Pattensen-Mitte? Kommt es zu einer Sanierung und einem Teilneubau oder zu einem gänzlichen Neubau an einem anderen Standort? Die Proteste waren groß, nachdem die geplanten Baumaßnahmen im Frühjahr diesen Jahres erneut verschoben wurden. Rund 100 Eltern und Lehrer zeigten ihren Unmut sogar bei einer Demonstration im Vorfeld einer Ratssitzung. Was folgte waren kontroverse Diskussionen im Stadtrat. Insbesondere die von der SPD-Fraktion aufgebrachte Idee, auf dem Schützenplatz eine neue Grundschule zu bauen, stieß bei den ansässigen Vereinen auf enormen Widerstand und sorgte für großen Unmut - nicht nur während des diesjährigen Schützenfestes. Die CDU hatte von Beginn an deutlich gemacht, dass eine Bebauung des Schützenplatzes für sie keine Option ist. Trotzdem wurde der mögliche Standort weiterverfolgt und immer wieder ins Spiel gebracht.
weiter

16.06.2017
CDU-Ratsfraktion: "Vorgehen der Bürgermeisterin ist weder mit Ratspolitik noch mit Schule abgesprochen"
Die Niedersächsische Landesschulbehörde und die Gemeindeunfallversicherung haben die Grundschule Pattensen im Rahmen einer Begehung untersucht. Das Ergebnis der Fachleute, die ihre Erkenntnisse in jeweils eigenen Bericht zusammenfassten, ist genauso ernüchternd wie frustrierend: "Dringender Handlungsbedarf" sei gegeben, bestätigen die Stellen unabhängig voneinander. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit der Landesschulbehörde listet mehrere Dutzend Mängel mit einer "hohen Dringlichkeit" auf, die teilweise schon seit Jahren nicht behoben werden. In dem Bericht wird ebenso hervorgehoben, dass die Grundschule Pattensen in ihrem derzeitigen Zustand weder den Anforderungen einer Ganztagsschule noch den Anforderungen einer inkludierten Schule gerecht werden könne. Bereits im Jahr 2013 hat die Stadt die Grundschule Pattensen zu einer sogenannten Schwerpunktschule Inklusion gemacht, ebenso findet weiterhin der Ganztagsunterricht in dem ungeeigneten Gebäude statt. Auch wurde von der Landesschulbehörde bemängelt, dass die Stadtverwaltung bisher keinen Zeitplan für eine Behebung der Schäden vorlegen konnte.
weiter

18.05.2017 | Red.

Mehr als 100 Teilnehmer fanden sich bei einer vom Schulelternrat organisierten Podiumsdiskussion zusammen, um gemeinsam mit der Schulleitung, der Ratspolitik und der Bürgermeisterin die aktuelle Situation der Grundschule Pattensen zu diskutieren. Bereits seit Jahren setzt sich die CDU-Fraktion für eine zügige Sanierung und Erweiterung der Grundschule ein. Das betonte auch Georg Thomas, der als Vertreter der CDU-Fraktion auf dem Podium saß. Die Gäste, darunter Eltern, Lehrer und interessierte Pattenser, äußerten gegenüber den anderen Fraktionen und der Bürgermeisterin ihren Unmut, dass sich viele der stattfindenden Diskussionen im Kreis drehen und weiterhin kein Start der Baumaßnahme absehbar ist. "Wir könnten sogar bereits in der Ratssitzung am 18. Mai einen Beschluss fassen, doch dafür ist auch der politische Wille einer Ratsmehrheit nötig", sagte Georg Thomas während der Diskussionsrunde.
weiter

18.05.2017 | Red.
Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion haben sich mit Vertretern des Stadtelternrates der Kindertagesstätten getroffen, um die von der Verwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Kita-Entgelte zu besprechen. Die Bürgermeisterin schlägt in einer Drucksache zwei Varianten zur Erhöhung der Gebühren für Krippen, Kindergärten und die Hortbetreuung vor. Der Stadtverwaltung folgend könnten die Regelentgelte für die Betreuung um bis zu 228 Euro pro Kind im Jahr steigen. Bereits im Dezember 2016 stellten die CDU-Vertreter im zuständigen Fachausschuss Fragen zu den Hintergründen der Erhöhung. Nachdem die Antworten auf diese Fragen nicht vollständig beantwortet worden sind, legte die CDU-Fraktion in einer Ausschusssitzung im Februar 2017 umfangreiche Detailfragen vor. CDU-Ratsherr Georg Thomas dazu: "Bevor über eine Erhöhung der Gebühren beraten wird, sollte klar sein, wo genau welche Kosten entstehen. Bei der Darstellung der Gebühreneinnahmen und Kosten der Kitas zählt für uns eine vollständige Transparenz, um jetzt und auch für die Zukunft richtige Entscheidungen zu treffen." Die Fragen der Christdemokraten deckten sich weitestgehend mit denen der Elternschaft, die mit über 30 Zuhörern im Fachausschuss ihren Unmut über den bisherigen Verlauf der Diskussionen zum Ausdruck brachten und im Februar ebenso einen eigenen Fragenkatalog vorlegten.
weiter

18.05.2017
Christdemokraten diskutieren Kinderbetreuung und Busanbindung
 Der CDU Ortsverband Hüpede/Oerie hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die anwesenden Christdemokraten bestätigten den bisherigen Ortsvorsitzenden Horst Dobslaw einstimmig im Amt. Zu seinen neuen Stellvertretern wurden Dirk-Christian Bötger und Matthias Müller gewählt. Schatzmeisterin bleibt Hannelore Pohl, Schriftführer Karsten Vogel. Zu Beisitzern des Ortsvorstandes wurden Hendrik Holtgraefe, Friderike Nussbaum, Dr. Horst Bötger, Margret Zieseniß und Conrad Nussbaum gewählt. Die Funktion des Mitgliederbeauftragten wird Matthias Müller übernehmen. Einen besonderen Dank richtete der alte und neue Ortsvorsitzende Horst Dobslaw an Joachim und Pauline Horn, die nach einem langjährigen Engagement aus dem Vorstand ausschieden. Mit großer Freude nahmen die Mitglieder auf, dass sich die beiden auch ohne ein Amt weiterhin aktiv in die Arbeit des CDU Ortsverbandes einbringen möchten.
weiter

18.05.2017 | Red.
 "Ich muss zugeben, es hat mich schon ein bisschen geärgert" erläutert Peter Hawel seine Eindrücke von der vorletzten Ratssitzung. Der Pattenser, Anwohner in der Straße Am Büchenfeld, hat sich im Februar zur Zusammenkunft der gewählten Ratsmitglieder und der Bürgermeisterin aufgemacht, um ein Anliegen vorzubringen. Er nutzte die Anwohnerfragestunde, um Fragen und Anregungen zur Problematik der Abfallentsorgung in seiner Nachbarschaft im Neubaugebiet Am Archiv loszuwerden. "Mir wurde nur gesagt, dass man nicht zuständig sei. Einfach so abgebügelt zu werden war schon ein schlechtes Gefühl", so Hawel. "Umso angenehmer war es, dass zwei Ratsmitglieder es ebenso wie ich gesehen haben, nach der Ratssitzung auf mich zukamen und zusagten, sich um mein Anliegen zu kümmern."
weiter

07.04.2017
Nachtragshaushalt der Verwaltung sieht Streichung aller Mittel der Grundschule Pattensen für 2017 vor
Mit der Vorlage eines Nachtragshaushaltsplans durch die Verwaltung gehen die Gespräche zur Grundschule Pattensen und zu weiteren Investitionsprojekten in Pattensen in die nächste Runde. Bürgermeisterin Schumann legte eine unterjährige Anpassung des aktuellen Haushaltsplanes vor, die es in sich hatte: So sollen beispielsweise alle Mittel für die Grundschule Pattensen im Investitionsplan 2017 gestrichen werden, erst zum Haushaltsjahr 2018 seien erst wieder Mittel vorgesehen. Auch die Planungskosten für die Grundschule Schulenburg fielen in der Vorlage unter den Tisch und wurden für 2017 auf Null gesetzt. "Für uns als CDU ist der vorliegende Nachtragshaushalt aus unterschiedlichen Gründen nicht zustimmungsfähig", führt der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Horst Bötger aus. "Sowohl formelle als auch inhaltliche Aspekte führen dazu, dass wir eine umfangreiche Liste mit Änderungsanträgen ausgearbeitet haben. Gemeinsam mit einigen weiterführenden Fragen, unter anderem zu im Nachtragshaushalt enthaltenen Rechenfehlern, haben wir diese Anträge im Finanzausschuss als Tischvorlage eingebracht."


weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Pattensen Pattensen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 11950 Besucher