Neuigkeiten
08.02.2020, 19:14 Uhr
Staatssekretärin MdB Dr. Maria Flachsbarth trifft Mitglieder der CDU Pattensen
Gemeinsam für eine Kinderarztpraxis in Pattensen!

Die CDU-Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatsekretärin Dr. Maria Flachsbarth hat sich am 7. Februar mit Mitgliedern der CDU Pattensen getroffen. "Wir haben uns sehr gefreut, dass uns Maria Flachsbarth bei unserem Anliegen zur Ansiedlung einer Kinderarztpraxis unterstützt und sich vor Ort mit uns getroffen hat. Das stärkt uns den Rücken. Wir bleiben am Ball, damit die Pattenser Kinder endlich auch vor Ort eine Kinderarztpraxis bekommen", betont Georg Thomas, stellvertretender Vorsitzender der CDU Stadratsfraktion Pattensen.

Die CDU Pattensen setzt sich bereits seit vielen Jahren für die Niederlassung einer Kinderärztin oder eines Kinderarztes im Stadtgebiet ein. Inzwischen gibt es auch eine Interessentin, die gern eine kinderärztliche Praxis in Pattensen eröffnen möchte. Leider wurde ihr Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis, einer sogenannten Sonderzulassung, von der dafür zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) abgelehnt.

Wie kommt es zu der Ablehnung? Es liegt an der sogenannten Bedarfsplanung, die festlegt, in welchen Regionen wieviele Ärzte tätig werden können. Pattensen gehört zum Planungsbereich Region Hannover. In der Region gibt es auf dem Papier bereits eine ausreichende Anzahl von kinderärztlichen Praxen. Nach Meinung der CDU-Mitglieder ist die Verteilung aber nicht ideal. „Die Bedarfsplanung müsste kleinräumiger erfolgen. Es hilft Eltern und Kindern aus Pattensen nicht, wenn es im Norden der Region oder in der Landeshauptstadt ausreichend viele Kinderärztinnen und Kinderärzte gibt“, sagt Roman Dobberstein, Vorstandsmitglied der CDU Pattensen.

Bei der Frage, ob ausnahmsweise doch eine weitere Praxis in der Region zugelassen wird, spielt die Erreichbarkeit eine große Rolle. Hier sollte aus Sicht der CDU auch bedacht werden, dass Eltern mit dem  öffentlichen Personennahverkehr einen Kinderarzt in angemessener Zeit erreichen müssen. Die Kinderarztpraxen in den Nachbargemeinden sind mit dem Bus aus Schulenburg oder Jeinsen nur mit Mühe zu erreichen.  „Aktuell tagt am Landtag eine Enquetekommission, die sich mit Fragen der medizinischen Versorgung und deren Erreichbarkeit befasst. Wir haben die Mitglieder dieser Kommission auf die Probleme bei uns vor Ort aufmerksam gemacht und darum gebeten, sich für eine Änderung der Bedarfsplanung einzusetzen. Medizinische Versorgungsangebote müssen nicht nur qualitativ gut sein, sie müssen in der heutigen Zeit auch gut erreichbar sein“, bemerkt Stefanie Behrends, stellvertretende Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Pattensen-Mitte.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Pattensen Pattensen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 69878 Besucher